Hotline Mo - Fr 08 - 16 Uhr

034953 - 26622

MILGAMMA protekt Filmtablette Abbildung/Farbe kann abweichen

MILGAMMA protekt Filmtablette


PZN1528157, Inhalt 30 st
Hersteller: Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
17,95 EUR
Preise verstehen sich inkl. MwSt./ zzgl. Versandkosten UVP: 25,45 EUR***Sie sparen 29%!0.1 kg Verfügbarkeit: sofort
  • Beschreibung

Beschreibung


Arzneimittel


Hinweis:

glutenfrei, lactosefrei


Therapie od. Prophylaxe v. klinischen Vitamin-B1-Mangelzuständen, sofern diese nicht ernährungsmäßig behoben werden können, z.B. Mangel- u. Fehlernährung (z.B. Beriberi), parent. Ernährung über lange Zeit, Null-Diät, Hämodialyse, Malabsorption, chron. Alkoholismus (alkoholtox. Kardiomyopathie, Wernicke-Enzephalopathie, Korsakow-Syndrom), gesteigertem Bedarf (z.B. Schwangerschaft u. Laktation). Behand. v. Neuropathien u. kardiovaskul. Stör. infolge Vitamin B1-Mangel.

Dosierung:
1x tägl. 1 Filmtbl. unzerkaut mit etwas Flüssigkeit einnehmen. Zur Therapie v. Neuropathien Einnahme initial mind. 3 Wochen. Anschließend Weiterbehandlung gemäß therapeutischem Erfolg.

Zusammensetzung:
1 Filmtabl. enth. 300mg Benfotiamin.
Sonstige Bestandteile: Mikrokrist. Cellulose, Talkum, Povidon (K30), hochdisp. SiO2, Croscarmellose-Na, höherkettige Partialglyceride, Hypromellose, Titandioxid, Polyethylenglycol, Saccharin-Natrium.




Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
Calwer Str. 7
D 71034 Böblingen

Versandhandelsregister:

Versandhandelsregister

Wir akzeptieren:

Wir akzeptieren

Ihre Vorteile:

unserekleineapotheke.de auf einen Blick

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

* Preise verstehen sich inkl. MwSt./ zzgl. Versandkosten (in Deutschland)

*** UVP (unverbindlicher Verkaufspreis) des Herstellers (soweit vorhanden), im Übrigen der Apotheken-Verkaufspreis (AVP). Dies gilt nicht für rezeptpflichtige Medikamente und Bücher.
(AVP = einheitlicher Abgabepreis gemäß der sog. Lauer-Taxe, der im Falle der Abgabe eines nicht verschreibungspflichtigen Produktes zulasten der gesetzlichen Krankenversicherung zugrunde gelegt wird)