Hotline Mo - Fr 08 - 16 Uhr

034953 - 26622

BIOLECTRA Magnesium 243 forte Orange Brausetabletten Abbildung/Farbe kann abweichen

BIOLECTRA Magnesium 243 forte Orange Brausetabletten


PZN6734832, Inhalt 20 st
Hersteller: Hermes Arzneimittel GmbH
6,37 EUR
Preise verstehen sich inkl. MwSt./ zzgl. Versandkosten UVP: 9,93 EUR***Sie sparen 35%!0 kg Verfügbarkeit: sofort
  • Beschreibung

Beschreibung


Arzneimittel


Hinweis:

glutenfrei, lactosefrei

Ursprungsland der Hauptzutaten:
Deutschland


Zur täglichen Vorsorge und Behandlung bei Muskel- und Wadenkrämpfen*

Stoppt Wadenkrämpfe und Muskelverspannungen*
Vitalisierend für die gesamte Muskulatur
Füllt die Magnesium-Speicher nachhaltig wieder auf

Der Mineralstoff Magnesium ist für entspannte Muskeln unverzichtbar. Denn nur wenn ausreichend Magnesium zur Verfügung steht, ist die Balance zwischen Anspannung und Entspannung des Muskels gegeben. Insofern kann bereits ein leichter Magnesiummangel zu Störungen der Muskeltätigkeit führen, die sich unter anderem in Muskel- und Wadenkrämpfen äußern können.

Die einfache Art der Vorbeugung und Behandlung: Biolectra® Magnesium 243 mg forte Brausetabletten (rezeptfrei in der Apotheke). Das Magnesiumpräparat löst Wadenkrämpfe* und entspannt die Muskeln.

Die Vorteile: Biolectra® Magnesium 243 mg forte Brausetabletten füllt das körpereigene Magnesium-Depot wieder auf und greift so an der bekanntesten Ursache für Wadenkrämpfe an. Werden z. B. nur Symptome bekämpft, können die Krämpfe nach dem Absetzen der Therapie erneut auftreten, da ein eventueller Magnesiummangel bestehen bleibt. Bei den Biolectra Magnesium 243 mg forte Brausetabletten gelangt das Magnesium bereits in gelöster Form in den Körper und steht daher schnell für die Resorption zur Verfügung.
*Bei Magnesiummangel.

Magnesium pro Einheit: 243 mg pro Brausetablette

Geschmacksrichtung: Orangengeschmack

Dosierung: 1-2 x täglich 1 Brausetablette in einem Glas

Wasser auflösen und vollständig austrinken.

Hinweise: zuckerfrei, laktosefrei, glutenfei

Biolectra Magnesium 243 mg forte Brausetabletten Orangengeschmack dürfen nicht eingenommen werden,
• wenn Sie allergisch gegen Magnesiumoxid oder einen der
in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses
Arzneimittels sind,
• bei Nierenfunktionsstörungen,
• bei Störungen der Erregungsleitung am Herzen (AV-Block
höheren Grades), die zu langsamen Herzschlag (Bradykardie) führen,
• bei Myasthenia gravis (seltene Muskelerkrankung),
• bei starkem Wasserverlust,
• bei bestimmten Harnsteinleiden (Calcium-Magnesium-
Ammoniumphosphat-Steine).

Schwangerschaft und Stillzeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Gegen die Einnahme von Biolectra Magnesium 243 mg forte Brausetabletten Orangengeschmack in der Schwangerschaft und Stillzeit bestehen keine Bedenken.

Der Wirkstoff ist: Magnesiumoxid
Eine Brausetablette enthält:
leichtes Magnesiumoxid 403,0–435,2 mg,
entsprechend 243 mg Magnesium–Ionen
Die sonstigen Bestandteile sind:
Citronensäure, Natriumhydrogencarbonat, Natriumcarbonat,
Kaliumhydrogencarbonat, Äpfelsäure, Mannitol, Reisstärke,
Aroma, Farbstoffe: Beta-Carotin (E 160a) und Betenrot
(E 162), Natriumcyclamat, Natriumchlorid, Saccharin-Natrium, Simeticon.





Hermes Arzneimittel GmbH
Georg-Kalb-Str. 5-8
D 82049 Großhesselohe

Versandhandelsregister:

Versandhandelsregister

Wir akzeptieren:

Wir akzeptieren

Ihre Vorteile:

unserekleineapotheke.de auf einen Blick

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

* Preise verstehen sich inkl. MwSt./ zzgl. Versandkosten (in Deutschland)

*** UVP (unverbindlicher Verkaufspreis) des Herstellers (soweit vorhanden), im Übrigen der Apotheken-Verkaufspreis (AVP). Dies gilt nicht für rezeptpflichtige Medikamente und Bücher.
(AVP = einheitlicher Abgabepreis gemäß der sog. Lauer-Taxe, der im Falle der Abgabe eines nicht verschreibungspflichtigen Produktes zulasten der gesetzlichen Krankenversicherung zugrunde gelegt wird)